Höchste Zeit, die Grenzen des Machbaren auszuloten

Sie stoßen mit Ihren Rolle-zu-Rolle-Großformatdruckern an die Grenzen Ihrer Kapazitäten? Oder Sie sind auf der Suche nach neuen Wachstumsmöglichkeiten? Hier finden Sie die fünf wichtigsten Argumente dafür, einen leistungsstarken Rolle-zu-Rolle-Supergroßformatdrucker ins Auge zu fassen.

Auf die Rolle, fertig, los!

Ihr Supergroßformat-Hybriddrucker bewegt sich bereits am Rande seiner Kapazität? Und mehr als die Hälfte seines Gesamtdurchsatzes wird von Rolle zu Rolle gedruckt? Dann sollten Sie vielleicht den Einsatz eines leistungsstarken Rolle-zu-Rolle-Druckers ins Auge fassen. Wir beleuchten die Faktoren, die für eine solche Anschaffung sprechen, und zeigen auf, worauf Sie bei der Auswahl eines Rolle-zu-Rolle-Supergroßformatdruckers achten sollten.

Inline-Schneiden (längs & quer): warum Sie sich separate Schneidsysteme sparen können

Sie haben die Auswahl an Rolle-zu-Rolle-Supergroßformatdruckern, die für Sie in Frage kommen, eingegrenzt? Dann sehen Sie sich an, welchen Mehrwert diese Modelle bieten. Denn oft gibt es mehr, als sich auf den ersten Blick erschließt.

Was? Sie arbeiten noch nicht mit Soft Signage?

Hier ist eine Checkliste, wie Sie schnell in diesen boomenden Markt vordringen können. Es ist höchste Zeit, Soft Signage in Ihren Digitaldruck zu integrieren. Warum? Weil für Soft Signage bis 2018 ein jährliches Wachstum von 8 % erwartet wird (laut IT Strategies). Aber wie können Sie sich sicher sein, ob Soft Signage das Richtige für Sie ist?

Soft Signage könnte vielleicht zu Ihrer größten Chance für beste Margen werden.

Suchen Sie nach neuen Einnahmequellen oder Anwendungen mit höheren Gewinnmargen? Dann sind Sie bei uns richtig! Zeit für eine genauere Betrachtung von Soft Signage.