Im Druckgeschäft liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Gestaltung, nicht in der Produktion

Dieser Blog greift die Gedanken der Keynote „Kreativ werden oder untergehen“ von Dr. Joe Webb auf der Connect 2018 auf und fasst Teile daraus zusammen.

 

Eine Branche im Wandel

Die Nachfrage nach klassischen Druckerzeugnissen geht immer weiter zurück, gleichzeitig werden einige der traditionellen werbetechnischen Anwendungen zunehmend in einen Massenmarkt gedrängt. Das ist eine Realität, der wir uns nicht entziehen können. Es ist ein Wandel in der Drucklandschaft, auf den wir uns einstellen müssen, indem auch wir uns verändern und nach neuen, gewinnträchtigeren Möglichkeiten suchen – und zwar dort, wo wir sie auf den ersten Blick vielleicht nicht vermuten würden.

 

Ein von Unsicherheit geprägter Markt

Klassische, von Akzidenzdruckereien produzierte Printmedien werden immer weniger konsumiert. Und das seit Jahren – ein Trend, für den viele wohl in erster Linie das Internet verantwortlich machen würden. Denn für praktisch jeden sind die Informationen, die er benötigt, heute sofort verfügbar. Das Internet insgesamt, Google, YouTube und andere soziale Medien machen es heute extrem einfach, Informationen zu finden und abzurufen – jederzeit und im gewünschten Format. Entsprechend geringer ist der Bedarf, Informationen in gedruckter Form zu beziehen.

 

Hinzu kommt eine wachsende Zahl an neuen Akteuren, die in den Markt für Banner, Beschilderungen und andere Werbematerialien drängen, häufig mit niedrigpreisigen Tintenstrahldruckern ausgestattet und in Bezug auf das Druckgeschäft insgesamt nur bedingt kompetent. Mit extrem günstigen, nur schwer zu unterbietenden Preisen haben diese den Markt grundlegend verändert – viele der traditionellen werbetechnischen Druckanwendungen sind mittlerweile Massenware.

 

Diese Entwicklung sowie die immer geringere Nachfrage nach klassischen Printmedien haben eine Generation von potenziellen Kunden hervorgebracht, die dem Drucken gegenüber skeptisch ist – sei es, weil sie damit nicht vertraut ist, weil sie nur wenig oder keine Erfahrung auf dem Gebiet hat oder weil sie schlicht nicht weiß, was im Druck alles möglich ist. Druckanbieter stellt das vor die Wahl: sich weiterentwickeln oder ins Hintertreffen geraten.

 

Kreativität und Digitaldruck – dahin muss die Reise gehen

Das bedeutet jedoch nicht, dass die Lage hoffnungslos ist. Oder die Druckbranche sogar tot Es bedeutet vielmehr, dass Druckanbieter mit neuen, kreativen Konzepten auf dem Markt auftreten müssen, die neuen Einsatzbereiche aufzeigend, die im Druck heute möglich sind. Dann können sie sich von der Masse abheben und gegenüber neuen Wettbewerbern bestehen. Doch dazu braucht es Veränderung. Die Branche muss sich neu erfinden – in Bezug auf die Angebote, die sie entwickelt, ebenso wie auf die Technologie, die sie nutzt, um neue, gewinnbringende Möglichkeiten zu erschließen.

 

Tot – das ist die Druckbranche sicher nicht. Doch ist sie deswegen auch lebendig?

Kreativität IST der Schlüssel. Oder, wie Dr. Joe Webb es ausdrückt: „Für ein erfolgreiches, gewinnbringendes Druckgeschäft braucht es Fachwissen, Kreativität, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit – und zwar in der Gestaltung, nicht in der Produktion.“

 

Der Digitaldruck macht genau diese Kreativität möglich – mit immer vielfältigeren Funktionen, die neue Potenziale eröffnen. Im Whitepaper Der nächste Evolutionsschritt für Großformatanwendungen, das Sie sich hier herunterladen können, beleuchten wir, wie Druckdienstleister die neuen Möglichkeiten im Großformatdruck nutzen können, um sich stark gegenüber den Veränderungen der Branche aufzustellen.

 

Margenträchtige Anwendungen mit erstklassigen Druckfunktionen bedienen

Der Fokus auf das Kreative ermöglicht es Ihnen, Märkte für Spezialanwendungen zu erschließen. Doch dazu benötigen Sie die richtige Ausrüstung – so wie die EFI VUTEk Serie, die mit ihrer umfangreichen Auswahl an Hybrid-Inkjetdruckern alles mitbringt, was Sie benötigen, um Ihr Angebot rund um werbetechnische und Kreativanwendungen aller Art zu erweitern und in neue Marktsegmente vorzudringen. Diese Hochleistungsdrucker (Flachbett/Rolle-zu-Rolle) zeichnen sich aus durch eine überragende Druckqualität, ermöglichen dank LED-Technologie zur Tintenhärtung das Bedrucken eines breiten Spektrums an Spezialmaterialien, schaffen mit Weiß- und Klartinte sowie der Möglichkeit zum Mehrschichtdruck mehr Raum für das Kreative und bieten darüber hinaus speziell formulierte Tinten für den Direktdruck auf tiefziehfähige Substrate.

 

In unserem E-Book 6 zündende Ideen für neue Einsatzmöglichkeiten von Tinten, Substraten, Beschichtungen & Fantasie stellen wir sechs spannende Digitaldrucktechniken vor, die Ihnen die Tür zu völlig neuen Lösungen eröffnen, Ihr Druckbusiness voranbringen und Ihren Gewinn steigern.

 

6 ZÜNDENDE IDEEN FÜR NEUE EINSATZMÖGLICHKEITEN

Laden Sie das KOSTENLOSE E-Book jetzt herunter!

 

Weitere interessante Denkanstöße finden Sie außerdem in unserem E-Book „Mehrschichtdruck mit Weiß- und Klartinte“. Darin erläutern wir, wie Sie durch den schichtweisen Auftrag von weißer und klarer Tinte kreativ werden und unzählige geniale Ideen umsetzen können.

 

MEHRSCHICHTDRUCK MIT WEISS- UND KLARTINTE

Laden Sie hier einige unserer Ideen zur Lektüre herunter!

 

Abonnieren Sie EFI Select, unser einmal pro Quartal erscheinendes Magazin mit aktuellen Neuigkeiten rund um den Tintenstrahldruck, Anwenderberichten sowie Tipps und Tricks, wie Sie Ihr Drucksystem optimal nutzen können.

Leave a Reply